Veranstaltungen 2019 Projekt Sternenpark Schwäbische Alb

Hier finden Sie unseren aktuellen Ausstellungen, Sternführungen und Nachtwanderungen und die interessanten Berichte nach den Veranstaltungen mit vielen Bildern.

Wir freuen uns auch Sie demnächst bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen


Drucken     E-Mail    

biosphaerenjubilaeum 20190525Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat am 25.05.2019 mit einem großen Frühlingsfest sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert. Umweltminister Franz Untersteller und Landrat Thomas Reumann würdigten bei ihren Reden vor dem Biosphärenzentrum in Münsingen die Entwicklung des von der UNESCO zertifizierten Biosphärengebiets, das auch von einer Vielzahl ehrenamtlicher Projekte getragen wird. Marktstände vor und im Biosphärenzentrum zeigten die Vielfalt der Möglichkeiten im Biosphärengebiet, vom Tourismusangebot bis zu biologischen Qualitätsprodukten, darunter die an diesem Tag ausgezeichneten "Albgemacht"-Produkte. Wir vom Projekt Sternenpark Schwäbische Alb waren mit einem Marktstand in der Ausstellung vertreten und zeigten die Faszination Sternenhimmel und Möglichkeiten zur Reduzierung von Lichtverschmutzung. Natürlich feierten auch wir das Jubiläum des Biosphärengebiets mit, mit dem wir nun schon über 7 Jahre zusammenarbeiten. Herzlichen Glückwunsch an das Biosphärengebiet und an das Team!

Während nach der Eröffnung der neuen Schmetterlings-Ausstellung im Biosphärenzentrum schon die große Jubiläums-Party lief, boten wir eine Sternführung zum nahegelegenen Sternenberg an. Nachdem das Wetter über den Tag hinweg fast sein komplettes Programm angeboten hatte, klarte es tatsächlich noch auf und man konnte den Sternenhimmel sehen.

 

Hier ein paar Impressionen


Drucken     E-Mail    

sternenberg biosphaerengebiet schwaebsiche alb 2505201910 Jahre Biosphärengebiet - Frühlingsfest und Sternführung

Samstag, 25. Mai 2019, 11:00 - 22:00, Biosphärenzentrum Münsingen
Nachtspaziergang 21 Uhr ab Parkplatz Münsingen-Böttingen

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb feiert sein 10-jähriges Jubiläum mit einem großen Frühlingsfest am 25.05.2019 im und um das Biosphärenzentrum in Münsingen. Wir vom ehrenamtlichen Projekt Sternenpark Schwäbische Alb sind mit einem Ausstellungsstand mit dabei. Abends bieten wir dann um 21 Uhr einen Spaziergang auf den Sternenberg bei Münsingen-Böttingen an und je nach Wetter eine Sternenführung.

Informationen zur Sternführung:

Treffpunkt ist um 21 Uhr am Rande des ehem. Truppenübungsplatzes.
In Böttingen den Wegweisern zum Sternenberg folgen. Dort hat es einen großen Parkplatz, von dem wir in wenigen Minuten zu Fuß zum Sternenbergturm kommen. Bitte auf dem markierten Weg bleiben.

Warme Kleidung und eine Taschenlampe mitbringen. Bis es dunkel ist, dauert es mehr als eine Stunde. In der Zwischenzeit können wir mit Sternkarten die Orientierung am Nachthimmel üben. Bei gutem Wetter kommt ein kleines Telekop zum Einsatz und vielleicht schaut ab 23 Uhr der tief stehende Planet Jupiter durch ein paar Baumlücken.

 

Hier ein paar Impressionen

Weitere Informationen:


Drucken     E-Mail    

ausstellung balingen 2019Noch bis zum 18. Mai ist die Ausstellung "Sternenhell - die Alb bei Nacht" in der Rathausgalerie am Balinger Marktplatz zu sehen. Aufnahmen der nächtlichen Landschaft des Astrofotografen Till Credner zeigen die Faszination des Sternenhimmels im Zusammenspiel mit den bekannten Sehensw¸rdigkeiten unserer Region. Es wird aber auch deutlich, wie stark die Nacht vom menschlichen Kunstlicht dominiert wird, selbst weit abseits der Städte. Diese Lichtverschmutzung, ein mittlerweile etablierter Begriff, trübt nicht nur den Blick zum Sternenhimmel, sie hat auch weitreichende Folgen auf Mensch, Fauna und Flora, was in der Ausstellung diskutiert wird. Noch am bekanntesten ist das Insektensterben an Straflenlampen, was man u.a. an den mit toten Insekten gefüllten Gehäusen sieht. Mit Hilfe von Modellen werden Hinweise für eine umweltgerechte Beleuchtung gegeben: voll abgeschirmte Leuchten, warmweiße und energieeffiziente Leuchtmittel sowie maßvoller Einsatz sind die Hauptregeln. Wenn eine Partei, wie zur Zeit in Tübingen, mit dem Slogan "Mehr Licht - mehr Sicherheit" wirbt, so ist dies ein Populismus, der längst statistisch widerlegt ist. Eine großflächige Ausleuchtung des öffentlichen Raumes mag zwar das Sicherheitsgefühl erhöhen, führt von den Zahlen her aber nicht zu weniger Kriminalit‰t oder Unfällen. Gezielte einzelne Beleuchtung von Gefahrenstellen wie Fuflgängerüberwegen bringt hier deutlich mehr.

Ein nächtlicher Blick vom Lochenstein auf das erhellte Balingen zeigt, dass insbesondere das Gewerbegebiet Gehrn mit dem Edeka-Vertriebszentrum das ganze Umland überstrahlt. Die schlecht abgeschirmten Leuchten verschwenden einen erheblichen Teil ihres Lichtes und der Energie direkt in den Himmel und die umliegende Landschaft. Eine moderne Lichtlenkung dagegen lässt durch eine volle Abschirmung kein Licht in den oberen Halbraum oder zur Seite, sondern schickt es gezielt zum Boden, wo wir es benötigen.

Um einen kontrastreichen Sternenhimmel mitsamt der Milchstraße zu bewundern, muss man schon etwas weiter auf die Alb fahren, zum Beispiel in das Große Lautertal. Wer aber mal seinen Blick aus der Wüste oder dem abgelegenen Hochgebirge an den Himmel gerichtet hat, der wird das Bild sein Leben lang nicht vergessen.

 

Hier ein paar Impressionen

 

Weitere Informationen:

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!