Credner Sternschnuppen AlbPünktlich zur längsten Nacht des Jahres ist im Reutlinger GEA ein Artikel über das Sternenpark-Projekt erschienen.

MÜNSINGEN. Verseuchte Gewässer, Ölpest, verdreckte Luft, Smog, Feinstaub, CO2-Konzentration. Umweltsünden haben viele Namen. Sprach jemand vor zwei, drei Jahren von »Lichtverschmutzung«, erntete er verständnislose Blicke. Im besten Fall. Matthias Engel kennt solche Situationen. Der Maschinenbau-Ingenieur ist Hobby-Astronom und Initiator des ehrenamtlichen Projekts »Sternenpark Schwäbische Alb« (von Marion Schrade)

 

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!