Ausstellung in Plochingen Juli 2021Im Umweltzentrum Neckar-Fils in Plochingen haben wir am 16.07.2021 nach langer Zeit wieder eine Ausstellung eröffnet, als Auftaktveranstaltung zu der Reihe „Das geheime Leben der Tiere bei Nacht“. Das Umweltzentrum thematisiert mit diesem auf ein Jahr befristeten und vom Naturschutzfonds Baden-Württemberg sowie der KSK Bildungsstiftung geförderten Projekt den Verlust der Nacht und die Auswirkungen auf viele Nachttiere. Mit unserer Ausstellung „Faszination Astronomie und Vermeidung von Lichtverschmutzung“ zeigen wir wieder unsere bewährte Kombination von Nachtlandschafts-Fotografien und Informationen zu Lichtverschmutzung und umweltgerechter Beleuchtung.

Die Eröffnungsveranstaltung in dem Holzbau des Umweltschutzzentrums, die virusbedingt leider nur mit wenigen geladenen Gästen stattfinden konnte, bot einen breiten Überblick über den Schutz der Nacht. Nach einleitenden Worten von Matthias Weigert vom Umweltschutzzentrum, sprachen Stephan Blank vom Landkreis Esslingen und Dr. Constanze Hapke-Amann als stellvertretende Bürgermeisterin von Plochingen ihre Grußworte. Sie fassten die Problematik durch Lichtverschmutzung und deren Auswirkungen auf Mensch, Natur und Umwelt sehr gut zusammen und zeigten, dass das Thema immer mehr in der Wahrnehmung ankommt, auch in den Verwaltungen.
Nach diesem umfangreichen Überblick zum Thema Lichtverschmutzung, bereits schon in den gut recherchierten Grußworten, leitete Matthias Engel die Grundsätze für umweltgerechte Beleuchtung her, mit den gut zu merkenden Stichworten "abgeschimt, maßvoll, warmweiß und energieeffizient", falls Beleuchtung überhaupt notwendig ist.

Till Credner zeigte anschließend in seinem Vortrag "Die Nacht über der Alb" faszinierende Aufnahmen der Nachtlandschaft auf der Schwäbischen Alb und auch darüber hinaus, die gleichzeitig zeigen, wie falsche Beleuchtung den Nachthimmel und die Natur unnötig erhellen. Er hatte die letzten Monate auch genutzt, um neue 360° Panoramen zu erstellen, z.B. vom Hohenurach und der Wurmlinger Kapelle.

Nach den Vorträgen konnten die Besucherinnen und Besucher die Ausstellung besichtigen, mit großformatigen Fotografien und Zeitrafferaufnahmen, Informationen zum Projekt Sternenpark Schwäbische Alb, zu umweltgerechter Beleuchtung und veranschaulicht mit Leuchtenmodellen. Ergänzend sind auch Poster des Jugend-forscht-Projekts "All Sky View" zu sehen.

Bei einem Stehempfang gab es noch Gespräche im Außenbereich vor dem Umweltzentrum, das in den Parkanlagen der ehemaligen Gartenschau in Plochingen liegt, neben einer Parkeisenbahn-Strecke und unterhalb der Hochstraße der B10. Später in der Abenddämmerung haben wir auch noch das Optimierungspotential der Außenbeleuchtung des Umweltschutzzentrums diskutiert.

Infos zum Besuch der Ausstellung

Es gibt in den nächsten Wochen einige weitere Programmpunkte im Rahmen der Ausstellung, die Sie auf der Internetseite des Umweltzentrums finden werden.
Die Ausstellung „Faszination Astronomie und Vermeidung von Lichtverschmutzung“ ist von Mitte Juli bis Mitte September 2021 sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet, sowie über Telefon 07153/6086965 und Email buchbar.


 

Weitere Informationen:

 

Hier ein paar Impressionen