ame2014Unser Sternenpark-Messestand auf der AME 2014 legte seinen Schwerpunkt in diesem Jahr auf das private Engagement gegen Lichtverschmutzung. Das Thema ist den Hobbyastronomen zwar grundsätzlich bekannt, aber leider werden noch zu wenige selbst aktiv. Hier sollen unsere Broschüren und unsere Musterbriefe weiterhelfen und Sie dazu motivieren, sich vor Ort für umweltgerechte Beleuchtung einzusetzen. Unten auf dieser Seite haben wir Informationen dazu zusammengestellt.

Die Zeitrafferfilme verschiedener Nachtlandschaften faszinierten die Besucher und zeigten den beeindruckenden Sternenhimmel, verdeutlichten aber auch die Auswirkungen falscher Beleuchtung. Auf den Rollups und an den Leuchtenmodellen konnten sich die Besucher anschaulich informieren. Es ergaben sich viele interessante Gespräche, die zeigten, wie groß das Problem der Lichtverschmutzung inzwischen ist, und wie viel Wissen dazu in den Städten und Gemeinden fehlt. Vielen Dank an die zahlreichen Unterzeichner unserer Unterstützerliste und an die Spender!

Die Kommunikationsdesignerin Bettina Schlichter stellte bei uns am Stand eine Kampagne zum Schutz der Nacht vor, die im Rahmen ihrer Bachelorthesis an der HTWG Konstanz entstanden ist. Neben einigen Plakaten lagen auch zwei aufwendig gestaltete Magazine aus. Informationen zu dem Projekt finden Sie unten auf dieser Seite.

Die AME 2014 hat mal wieder einen beeindruckenden Querschnitt der Astronomie gezeigt. Dieses spannende und breit ausgerichtete Hobby sollte auch bei Jugendlichen wieder mehr an Bedeutung gewinnen, denn es verbindet so viele Disziplinen miteinander und weckt die wissenschaftliche Neugier.

 

Hier ein paar Impressionen

Weitere Informationen:

 

Weitere Informationen zu PRIMA NOX:

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!