234083 web R K by Juergen-Mala pixelio

Am 29.11.2013 sind wir mit einem Teil unserer Ausstellung zu Gast bei der "Nacht der Nachhaltigkeit" in Tübingen, Am Markt 7 (Lammhof-Passagen). Bei uns können Sie sich über umweltgerechte, nachhaltige Außenbeleuchtung und über Lichtverschmutzung informieren. Hoffentlich schauen auch Mitarbeiter der Stadtverwaltung bei uns vorbei, denn in Tübingen ist beim Thema "umweltgerechte Beleuchtung" noch einiges möglich!

Zwar werben die Stadtwerke und Oberbürgermeister Palmer von den Grünen derzeit mit ihrer neuen Altstadtbeleuchtung, auch im Rahmen der "Tübinger Lichterwochen", aber leider wurde hier hauptsächlich auf die Energieeffizienz des Leuchtmittels geachtet, nicht aber auf sinnvolle Lichtlenkung und eine geeignete Lichtfarbe. Somit erhellen nun LEDs mit ungesunden 4000 Kelvin Farbtemperatur in wenig fortschrittlichen Altstadtleuchten das Zentrum von Tübingen. Das Motto lautet übrigens "Tübingen macht blau", mit einer bläulichen LED auf dem Broschüren-Titelbild. Wer sich näher mit dem Thema beschäftigt weiß, dass gerade die Blauanteile im Licht ungesund sind, verstärkt Insekten anziehen und stärker gestreut werden. Warmweißes Licht mit geringen Blauanteilen ist da besser und hätte zudem gut zu der Altstadtatmosphäre gepasst. Die LEDs mögen an sich effizient sein, aber wenn weiterhin viel Licht sinnlos abgestrahlt wird, dürfte das wenig nachhaltig sein! Es ist heute auch schon möglich, bestehende historische Leuchten mit moderner Lichtlenkung auszustatten. Und dann gibt es da ja noch die neu installierten Bodenstrahler an der Mühlstraße...

Foto: Jürgen Mala / pixelio.de

 

Weitere Informationen:

 

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!