meteorcam2013-tag-02Am 10.8.2013 hat das Team vom Projekt Sternenpark Schwäbische Alb einen öffentlichen Sternschnuppen-Beobachtungsabend auf dem Schachen bei Münsingen-Buttenhausen organisiert. Die zahlreichen Besucher konnten zunächst bei Tag die vielen Teleskope besichtigen und durch ein historisches Fernrohr zum Sternberg hinüberblicken. Die Dämmerung wurde dann mit drei Freiluft-Vorträgen überbrückt: Zunächst stellte Matthias Engel das ehrenamtliche Projekt Sternenpark Schwäbische Alb vor und gab Hinweise zur Vermeidung von Lichtverschmutzung. Danach erläuterte Matthias Pagano das Schleifen des Spiegels seines selbstgebauten 20 Zoll - Teleskops. Till Credner hielt abschließend einen Vortrag über Sternschnuppen und deren Herkunft und berichtete über das Meteorcamp, das sich mit der Beobachtung, Fotografie und Messung der Perseiden beschäftigt.
Nach den Vorträgen klarte der Himmel dann endlich auf, und nachdem es völlig dunkel war, bot sich den Besuchern ein prachtvoller Sternenhimmel mit deutlich sichtbarer Milchstraße. Die zahlreichen teils großen Sternschnuppen mit ihrer nachleuchtenden Spur sorgten für Begeisterung. Einige Besucher hatten es sich für die Beobachtung auf mitgebrachten Liegen bequem gemacht, eingewickelt in Decken, da es inzwischen doch schon etwas kühler geworden war.
Carsten Przygoda vom Sternenpark-Team und weitere Hobbyastronomen stellten an den Teleskopen und Ferngläsern fleißig Objekte des Nachthimmels ein. Vielen Dank an die Beteiligten!

Auch in den nächsten Tagen kann man noch viele Perseiden-Sternschnuppen beobachten, besonders von Montag auf Dienstag (12./13.8.2013).

 

Presse:

 

Hier ein paar Impressionen von Tag 2 mit Beschreibung

 

Weitere Bilder:

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!