der stratosphaehrenflieger ER2Ein langer Tag am Armstrong Flight Reseacrh Center in Palmdale ist geschafft. Alle haben ihre Zugangsberechtigung für das Gelände bekommen. In einer großen Montagehalle steht die Boeing 747 SP mit dem eingebauten 2,7m-Teleskop neben einigen kleineren Forschungsflugzeugen der NASA. Nach einer Führung durch den Flieger konnten bereits viele Details geklärt und Vorarbeiten für die von den Lehrern geplanten Aufnahmen durchgeführt werden.

Jeder, der bei SOFIA mitfliegt, muss einmal im Jahr das sogenannte Egress-Training durchführen. Ähnlich wie bei einem Linienflieger werden mögliche Notfallmaßnahmen besprochen. Hier jedoch kann praktisch Hand angelegt werden und z.B. die diversen Sauerstoffversorgungen ausprobiert werden und die Schwimmweste wirklich angezogen und aufgeblasen werden. Im Anschluss gab es noch eine interessante Tour durch die Labore mit den vielen möglichen Instrumenten von SOFIA und der Verspiegelungsanlage des 2,7m-Spiegels.

Am Dienstag gegen 20 Uhr PDT (Pacific Daylight Time) geht es dann los auf den ersten 10h-Flug über den amerikanischen Kontinent.

 

Hier ein paar Impressionen:

 

Immer aktuell informiert:

Diese Seite verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste helfen. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen dürfen.