milchstrasse schwaebische albSeit 1994 veranstaltet GEO SAISON den Wettbewerb um die Goldene Palme, mit der besondere Reisen ausgezeichnet werden. Im Jahr 1996 kam die Grüne Palme hinzu, eine Auszeichnung für Initiativen, die den Umweltschutz, die Völkerverständigung oder den Respekt vor dem Fremden fördern.

Im Rahmen der ITB-Messe in Berlin hat GEO SAISON am 05.03.2015 den Astronomen Dr. Andreas Hänel mit einer Grüne Palme für soziales oder ökologisches Engagement ausgezeichnet.

Hier der Text von der GEO-Internetseite:

"Die Grüne Palme: Der Preis für sanften Tourismus Andreas Hänel und seine "Sternenparks" Der Astronom Andreas Hänel von der Fachgruppe "Dark Sky", der Vereinigung der Sternfreunde, setzte sich erfolgreich dafür ein, dass drei Sternenparks in Deutschland entstanden: im Westhavelland, kaum 80 Kilometer von Berlin entfernt, in der Eifel und in der Rhön. Ähnliche Initiativen arbeiten derzeit auf der Schwäbischen Alb und im Harz. Dank seiner freiwilligen Arbeit und seines Engagements entstanden Gebiete ohne Lichtsmog und mit funkelndem Nachthimmel. Andreas Hänel leistet Pionierarbeit. Mit den Sternenparks entwickeln sich ein nachhaltiger Astro-Tourismus und Sensibilität für ein bisher wenig beachtetes Umweltproblem. Für dieses Engagement verleiht ihm GEO SAISON die Grüne Palme 2015."

Herzlichen Glückwunsch zu dem verdienten Preis!

 

Quellen und weitere Informationen:

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!