lichtkunstWie Sie sich vorstellen können, stehen wir Lichtkunst skeptisch gegenüber, zumal wenn sie nur auf Effekte fokusiert ist und in verschwenderischer und unüberlegter Weise zum Einsatz kommt. Auf der anderen Seite kann eine durchdachte, verantwortungsvolle Beleuchtung durchaus beeindruckend wirken, Stimmung erzeugen und ein Stadtbild verschönern. Oftmals aber enden solche Stadtbildverschönerung und Lichtkunst-Installationen zu großen Teilen in nichts anderem als Lichtverschmutzung! Besonders blaues Licht hat hier weitreichende negative Auswirkungen.

Es ist noch keine Kunst, einfach einen großen Flutlichtstrahler vor ein Gebäude zu stellen oder Bodenstrahler zu installieren, aber es ist große Kunst, ein Beleuchtung sinnvoll, effektvoll und gleichzeitig umweltverträglich zu gestalten. Zumindest bei manchen scheint nun ein Umdenken zu beginnen, wie am 08.08.2014 in Deutschlandradio Kultur zu hören war. Hier der Bericht zum Anhören:

Weitere Informationen:

Foto: Till Credner

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!