290361 web R K B by RainerSturm pixelioJede Stadt oder Gemeinde, die eine Umrüstung ihrer Beleuchtung plant, nimmt Kontakt auf mit Planungsbüros, Energieversorgern, deren Leuchtenparks oder direkt mit einem der Leuchtenhersteller.

Leider liegt der Schwerpunkt der Beratung häufig allein bei den Kosten, der Helligkeit, dem Energieverbrauch und dem Aussehen der Leuchten bei Tag. Die Vermeidung von Lichtverschmutzung hingegen spielt eine geringere Rolle, wenn überhaupt. Grund dafür ist auf beiden Seiten mangelnde Sensibilisierung für Themen wie Abschirmung, Lichtlenkung und Farbtemperatur. Anders ist es nicht zu erklären, dass heute noch wenig effiziente Pilzleuchten und Kugelleuchten verkäuflich sind. Lichtverschmutzungsarme Beleuchtung mit sinnvoller Lichtlenkung schützt letztlich nicht nur den Nachthimmel und die Natur, sondern bringt auch ein verbessertes Beleuchtungsbild!

Bestehen Sie bei der Auswahl der Leuchtenmodelle unbedingt auf folgende wichtige Eigenschaften zur Vermeidung von Lichtverschmutzung, um jetzt nicht in falsche Technologie zu investieren:
  • voll abgeschirmte Leuchten (upward light ratio ULR=0%)
    d.h. die Lampe darf nicht nach unten aus dem Gehäuse herausragen, das Abdeckglas muss plan sein und die Leuchte sollte horizontal montiert werden
  • warmweiße Farbtemperatur der Lampe (< 3000 Kelvin) mit niedrigem UV-Anteil
  • maßvoll und nur so stark wie nötig beleuchten, gleichmäßiges Beleuchtungsbild statt punktweiser heller Beleuchtung
  • energieeffiziente Lampen, Nutzung von Dimmung und Nachtschaltung

Wichtige Links:

Eine Liste voll abgeschirmter Leuchten mit ULR=0 finden Sie unter:

Foto: RainerSturm / pixelio.de

Das "Projekt Sternenpark Schwäbische Alb" ist eine private und ehrenamtliche Initiative, die sich für umweltgerechte Beleuchtung zum Schutz von Mensch, Natur und Umwelt einsetzt.
Helfen Sie mit und werden Sie ein leuchtendes Vorbild!